Preise Hotelfotografie Kosten Fotoshooting im Hotel?

Preise Kosten Hotelfotografie oder was kostet ein professioneller Hotelfotograf für ein Fotoshooting im Hotel?
Preisinformation: Die Preise für Hotelfotografie richten sich nach dem Aufwand, der betrieben werden soll. Als professioneller Werbefotograf bekommt man Anfragen aus allen Bereichen und will jeden Kunden optimal bedienen. Deshalb werden die Kosten für jedes Fotoshooting individuell kalkuliert - Preis nach Aufwand. Mit dieser flexiblen Preis-Kalkulation erreichen wir das ganze Jahr über eine gleichmäßige Auslastung und mehr zufriedene Kunden.
Die wichtigsten Faktoren zur Erstellung eines Angebotes sind:
  • Wo soll fotografiert werden?
  • Voraussichtliche Dauer des Fotoshootings?
  • Was soll fotografiert werden? Hotelzimmer? Restaurant?
  • Wann soll fotografiert werden? Tag oder Nacht-Aufnahmen gewünscht?
  • Mit welchen Kameras / in welcher Qualität soll fotografiert werden?
  • Werden Mitarbeiter zur Unterstützung des Fotoshootings benötigt?
  • Sollen Fotomodelle und ein Stylist/Stylistin für das Fotoshooting gebucht werden?
Werden Fotoaufnahmen mit vorhandenem Licht gewünscht, müssen keine Beleuchtungsmittel einkalkuliert werden, da unsere Blitzgeneratoren und Blitzlampen nicht zum Einsatz kommen. Soll mit der neuesten Mittelformatkamera Hasselblad H5D-50c fotografiert werden, kalkulieren wir einen höheren Aufwand für den Geräteeinsatz, als wenn wir mit einer Nikon D4s oder Nikon D800E Profikamera fotografieren. Hier ein konkretes Preisbeispiel für ein Fotoshooting im Umkreis von 100 km von Pforzheim in Karlsruhe.

Was kostet ein professionelles Fotoshooting in Karlsuhe?

Ein professionelles Fotoshooting in Karlsuhe kostet 1.200 Euro Tagespauschale + Mwst.
In dem Preis der Tagespauschale enthalten ist der Profifotograf, gelernter Werbefotograf mit über 20 Jahren Berufserfahrung, Fotoassistent, verschiedene Kameras, mobile Studioblitzanlage mit Stativen und Zubehör. Fahrtkosten in 100 km Umkreis (zu Fotoshootings in Pforzheim, Neuenbürg, Straubenhardt, Marxzell, Bad Herrenalb, Karlsruhe, Baden-Baden, Rastatt, Bruchsal, Böblingen, Sindelfingen, Stuttgart, Echterdingen, Bietigheim-Bissingen oder Ludwigsburg) sind enthalten.

Preise beinhalten alle Bildrechte zur unbeschränkten Nutzung?

Sind in den Preisen alle Originale, Originaldateien und Bildrechte zur unbeschränkten Nutzung enthalten?
Ja, wenn nicht anders vereinbart erhalten Kunden alle Bilder auf CD, DVD oder USB-Stick, es fallen keine weiteren Kosten an.
Mit Bezahlung des vollständigen Rechnungsbetrages erwerben Kunden die Bildrechte zur unbeschränkten Nutzung.

Welche Kosten entstehen bei einem Fotoshooting im Hotel zusätzlich?

Zusätzliche Kosten, die nicht im Tageshonorar des Fotografen enthalten sind und bei Bedarf anfallen könnten:
  • Modellhonorare für Fotomodelle
  • Visagistin/Visagist und Friseuse/Friseur um Modelle oder Personal zu stylen und zu frisieren
  • Dekorateur/Dekorateurin für professionelle Dekorationen von Hotelzimmern und Hotelsuiten
  • Scankosten für Scans von Filmen und Vorlagen, wenn nicht digital fotografiert wird
  • Materialkosten Filme, wenn auf Film fotografiert wird
  • Übernachtungskosten bei mehrtägigen Fotoshootings
  • Mietkosten für Spezialkameras und Spezialgeräte wie Kranwagen, Fotoballon

Was kostet eine Visagistin zum Fotoshooting?

Eine Visagistin kostet zwischen 300-700 Euro per Tag + Mwst. zuzügl. Fahrtkosten.
Der Preis für Visagistin/Visagist richtet sich nach Professionalität, Exklusivität, Berufserfahrung und wird individuell angefragt.
Bei Fotoshootings mit Personen ist eine professionelle Visagistin/Visagist und Friseuse/Friseur sehr zu empfehlen.

Was kosten Fotomodelle?

Fotomodelle kosten zwischen 200 Euro halber Tag für semiprofessionelles Modell/Anfängerin mit wenig Fotoerfahrung
bis 1.400 Euro ganzer Tag für professionelles Modell zuzügl. Fahrtkosten.
Ein Fashion Modell aus Paris kostet 10.000 Euro zuzügl. Reisekosten.
Weitere Informationen und Preisangaben für Fotomodelle finden Sie in Fotomodelle gesucht.

Was kostet ein Fotoassistent?

Ein freier Fotoassistent mit Erfahrung und selbstständiger Arbeitsweise kostet 300 Euro per Tag.
Fotoassistent ohne Berufserfahrung kostet 100 Euro per Tag.
Bei freien Mitarbeitern, Visagisten und Fotomodellen werden die Honorare zuzügl. Fahrtkosten berechnet.

Was wird an Reisekosten z.B. bei einem Fotomodell berechnet?

Erstattung Flugkosten, Taxikosten und Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Hotelkosten und Restaurantkosten.
Pro gefahrener Kilometer mit eigenem Fahrzeug 52 Cent Fahrtkostenerstattung sind üblich wenn keine Vereinbarungen getroffen wurden.
60 Cent Fahrtkostenerstattung pro gefahrener Kilometer ist, wenn es im Voraus vereinbart wurde in Ordnung.
Fotomodelle und Visagisten sind selbstständige Unternehmer. Wir fragen immer schriftlich an und lassen uns ein Komplettangebot erstellen.

Was kostet ein Playmate-Fotomodell für ein Fotoshooting?

Fotomodelle, die für den Playboy fotografiert wurden, werden als Playmates bezeichnet. Für Werbefotografie oder Lifestylefotografie sind bekannte Fotomodelle aus Zeitschriften und aus dem Fernsehen, die sich gekonnt in Szene setzen können wichtig. Hotel-Lifestyle Fotoshootings - Beauty, Fitness, Wellness und inszenierte Hotelzimmerfotografie erfordern oft erfahrene Fotomodelle, die ihren Körper exzellent präsentieren können und schauspielerisches Talent haben. Playmates wie z.B. Franzy Balfanz, Nina Schwake, Verena Stangl, Katja Ruinello, Jennifer Martin, Bernadette Kaspar, Jannina Hofmann, Tanja König, die auch als Fotomodelle tätig sind, wären für Hotelfotografie oder Hotel-Lifestyle-Fotografie eine gute Wahl.
Ein Playmate-Fotomodell kostet zwischen 70 bis 120 Euro per Stunde, je nach Art der Aufnahmen zuzügl. Fahrtkostenerstattung.
Die meisten Modelle bevorzugen Buchungen für einen halben oder ganzen Tag.

Wie werden Kosten Modellhonorare bei Modellagenturen berechnet?

Modellhonorare werden bei der Buchung über Modellagenturen für kommerzielle Werbefotografie individuell nach Nutzung, Art, Auflage der Prospekte, Nutzungszeit der Fotoaufnahmen berechnet. Bei Nutzung der Bilder für einen Hotelprospekt und die Hotelwebseite ergibt sich pauschal für einen Tag Fotoshooting:
Tageshonorar Fotomodell für Hotelfotoshooting ab 1.200.- € zuzügl. Fahrtkostenerstattung 52 Cent pro gefahrener Kilometer

Kosten sparen mit professionellen Fotomodellen

Ein professionelles Playmate-Fotomodell wie Katja Ruinello bringt auf Wunsch gleich die passende Kleidung zum Fotoshooting mit und kann mit ihrem schauspielerischen Talent jede Rolle spielen. Durch die Professionalität des Fotomodells hat man sehr viel mehr verwendbare Fotos und weniger Bildretuschen und Organisationsaufwand. Das spart erhebliche Kosten. Die Playmates Bernadette Kaspar und Katja Ruinello haben bei der RTL-Kuppelsendung Bachelor mitgespielt und sind sehr aktiv als Fotomodelle tätig. Kandidaten und Kandidatinnen aus RTL-Sendungen wie Jinjin aus Darmstadt, Anja Polzer aus Weingarten waren Bachelor-Teilnehmerinnen. Aus Shows bekannte Fotomodelle zu buchen ist ideal, da solche Modelle sich gut darstellen können und für inszenierte Lifestylefotografie motivieren lassen. Weitere fotogene Playmates für Fotoshootings: Jessica Micari, Dominique Regatschnig aus Wien, Jennifer Martin aus Sarstedt, Anna Sophie aus Graz, Estefania Wieland aus Schwäbisch Hall, Jannina Hofmann aus Merzenich, Sahra Kozakiewicz aus Berlin wird vielleicht noch Playmate. Bei der Suche nach dem passenden Top-Modell für besondere Fotoshootings findet man herausragende Fotomodelle im Deutschen Showbalett Berlin oder in professionellen Tanzgruppen.

Was ist bei Fotografie von Personen und Fotomodellen zu beachten?

Bei Fotografie von Personen ist wichtig, dass alle Modelle einen Modellvertrag unterschreiben, der die Rechte zur Veröffentlichung der Bilder regelt. Wenn Bilder von Hotelpersonal, Bekannten, Hotelgästen oder Mitarbeitern veröffentlicht werden, muss generell eine schriftliche Einverständniserklärung zur Nutzung der Bilder für Werbezwecke unterzeichnet werden. Unerlaubt veröffentliche Bilder in Hotelprospekten und Hotelwebseiten müssten auf Verlangen gelöscht werden. Schadensersatzforderungen und hohe Honorarforderungen könnten folgen.

Warum kostet ein Fotoshooting im Luxushotel in Frankfurt mehr?
Der Preis für Fotoshootings richtet sich nach den Ansprüchen der Auftraggeber und dem Aufwand, den wir treiben müssen um alle Ansprüche bestmöglich zu erfüllen. Wenn Hoteliers sehr viele Fotoaufnahmen an einem Tag oder auch bei Nacht erledigt haben wollen, arbeiten wir mit zwei oder 3 Fotoassistenten, mehreren Fotografen und Fototeams. Durch höheren Personalaufwand, Mehraufwand für Blitzgeneratoren, Blitzlampen entstehen dem Hotelfotografen Mehrkosten, die an den Kunden weitergegeben werden.

Was kostet 360° Panoramafotografie?

Interaktive 360° Panoramafotografie und Virtuelle Touren im Hotel von Hotelzimmern, Hotelsuiten, Restaurant, Schwimmbad, Bar, Immobilien
  • 1 Panorama 360° Panoramafotografie kostet 250 Euro zuzügl. Anfahrt und Mwst.
  • 3 Panoramen 360° Panoramafotografie kosten 700 Euro zuzügl. Anfahrt und Mwst.
Warum ist Panoramafotografie so billig? Bei Panoramafotografie wird mit dem vorhandenen Licht gearbeitet. Der Arbeitsaufwand und Personalaufwand ist geringer als bei Fotoproduktionen mit Studioblitzanlage. 360° Panoramafotografie wird kaum noch angefragt, da mobile Geräte wie Tablett PCs (Apple iPad) und Mobiltelefone (Apple iPhone) keine Panoramen bzw. Panoramafotografie darstellen können. Lange Ladezeiten und Nachteile in Suchmaschinen schlechter als Bilder gefunden zu werden, machen Panoramafotografie zunehmend unattraktiv.

Was kostet ein Ferienwohnung- oder Ferienhaus-Fotoshooting?
1.200 Euro Tagespauschale + Mwst. Preis richtet sich immer nach dem Aufwand den wir haben. Bei sehr anspruchsvollen Auftraggebern erhöht sich der Aufwand durch zusätzliches Personal oder Geräte. Wenn die Ansprüche an die Zimmerfotos nicht sehr hoch sind, erledigen wir 8 Zimmerfotos per Tag. In der Tagespauschale enhalten ist Fotograf, mit Berufserfahrung, Assistent, verschidene Kameras, Studioblitzanlage, Fahrtkosten 100 km Umkreis (Pforzheim, Karlsruhe, Baden-Baden, Rastatt, Bruchsal, Böblingen, Sindelfingen, Stuttgart, Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg)

Was ist der Unterschied zwischen Profifotograf und Amateurfotograf?
Von einem Profifotograf erwartet man einen Blick für das Wesentliche. Er erkennt aufgrund seiner Berufserfahrung, wo der beste Kamerastandpunkt ist, welche Kamera für die Aufnahmesituation die beste Wahl ist und ob ein spezielles Objektiv verwendet werden muss. Ein Profifotograf hat Erfahrung welche Beleuchtung benötigt wird und wie die besten Ergebnisse mit den vorhandenen Lichtverhältnissen erzielt werden. Mit der richtigen Mischung aus Studioblitz und einfallendem Licht oder Nachbelichtung bestehender Lichtquellen erzielt ein Profifotograf Lichtstimmungen. Von einem Berufsfotograf werden scharfe, hochaufgelöste Fotoaufnahmen mit geraden Linien und harmonischen Lichtverhältnissen erwartet. In hellen und dunklen Bildbereichen sollte Zeichnung und Struktur der Aufnahmeobjekte vorhanden sein um druckfähige Fotografie zu liefern. Im direkten Vergleich der Bildergebnisse erkennt man den Unterschied. Durch den Einsatz verschiedener Reflektoren kann das Licht gezielt hart oder mit Softboxen weich eingesetzt werden. Durch Einsatz einer Studioblitzanlage kann mit kurzer Belichtungszeit und kleiner Blende fotografiert werden. Die Bildergebnisse sind schärfer, Verwacklung kann vermieden werden, durch abblenden werden Objekte im Vordergrund und Hintergrund schärfer.
Aktualisiert 22. Februar 2014 von Hotelfotograf Harald Schön